Marlen, den 23.06.24

Auf der Seite Verschiedenes: SIEG im Bundesliga Tippspiel der Mittelbadischen Presse für den KSC Marlen!! ---- Der KSC Marlen hat ein Projekt auf der Förderseite der Volksbank Bühl "Aus Liebe zur Region" angemeldet das unterstützt werden kann.




Deutsche Meisterschaft: Philipp Herrmann verpasst Viertelfinale nur um 1 Kegel


Bei den U23 Deutschen Meisterschaften in München gab Philipp Herrmann mit 603 Kegel (
396 in die Vollen und 207 Kegel im Abräumen) in der ersten Runde eine sehr gute Vorstellung ab.
Am Ende aber hatte er großes Pech, denn ein einziger Kegel fehlte ihm zum Viertelfinale, in welches 16 der gestarteten 32 Kegler einzogen. Philipp Herrmann landete auf dem undankbaren 17.Platz in einem hochklassigen Teilnehmerfeld gespickt mit einer Reihe von National- und Bundesligaspielern.

Trotz allem eine gute Leistung und dazu ein schönes Erlebnis an so einer deutschen Meisterschaft teilgenommen zu haben.
Denn auf den 18 (!) Bahnen an der Säberner Straße in München herrschte wieder eine großartige Atmosphäre.

Kein Bild ????

Philipp auf der letzten Bahn direkt nach seinen 120 Wurf.


Reiner Biehr Südbadischer Vizemeister der Senioren C

Bei den südbadischen Landesmeisterschaften konnte Reiner Biehr bei den Senioren C (Ü 70) die Silbermedaille holen. Nach starken 576 Kegel im Vorlauf am Samstag und 530 Kegel im Finale mußte er sich nur dem
ehemaligen Marlener Spieler Hartmut Zillmer geschlagen geben, der mit 576 + 606 Kegel seiner Favoritenrolle gerecht wurde und den Titel des südbadischen Meisters holte.

Er löst damit Reiner Biehr ab, welcher 2022 und 2023 südbadischer Meister geworden war und nun zum dritten Mal nacheinander auf dem Treppchen steht.

Wieder ein großartiger Erfolg unseres ältesten aktiven Spielers, der in seiner Altersklasse einfach einer der besten Sportkegler in ganz Südbaden ist.



Bei den anschliessenden deutschen Meisterschaften der Senioren in Weinheim lief es für Reiner nicht so gut, so daß er über die Vorrunde nicht hinaus kam.
Aber immerhin, wieder eine Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft, was für einen Landesliga-Spieler ja auch nicht alltäglich ist.




Romeo Marzluf wieder Vereinsmeister des KSC Marlen


Als Titelverteidiger angetreten konnte Romeo Marzluf mit neuem persönlichem Rekord von 601 Kegel den Titel auch 2024 gewinnen.

Doch der Reihe nach. Im ersten Durchgang konnte sich Helmut Fischer, der ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung mit 541 Kegel erzielte, vor Manfred Schultheiß (538 Kegel) etwas überraschend an die Spitze setzen.
Diese Reihenfolge hatte auch noch Bestand nach den nächsten vier Keglern im zweiten Durchgang, denn keiner konnte diese Ergebnisse überbieten.

Erst im letzten Durchgang mit den vier besten Spielern der Saison änderte sich dies. Hier lieferten sich Jonas Emmenegger und Romeo Marzluf zunächst ein enges Rennen. Jonas Emmenegger kam am Ende mit starken 573 Kegel auf den 2.Platz, den er auch in der Rangliste über die gesamte Saison erreicht hatte.

Auf der letzten Bahn hatte sich Romeo Marzluf absetzen können und holte sich seine sechste Vereinsmeisterschaft mit 601 Kegel, davon 391 in die Vollen und 210 im Abräumen.
Bei seinem ersten 600er-Ergebnis blieb er noch dazu ohne einen einzigen Fehlwurf.

Helmut Fischer ergänzte als Dritter das Treppchen, Manfred Schultheiß landete auf dem undankbaren vierten Platz in einem Wettbewerb, der eine Reihe guter Ergebnisse sah.


<<< Wo ist das Bild geblieben??? >>>

Die Siegerehrung: v.l. Achim Petzold (1.Vorsitzender), Jonas Emmenegger (2.), Romeo Marzluf (1.), Helmut Fischer (3.) und Philipp Herrmann (Sportwart u. Ranglisten-Erster).


Die Rangliste der Saison 23/24 sah Philipp Herrmann mit fantastischen 561,9 Kegel im Schnitt als besten Marlener Kegler, gefolgt von Jonas Emmenegger mit Ø 535,9 Kegel und Romeo Marzluf auf Platz 3 mit Ø 531,8 Kegel.






Philipp Herrmann wird Vierter bei den Südbadischen Landesmeisterschaften

Am 20./21.April fanden in Önsbach die Landesmeisterschaften des SKVS statt. Dabei erreichte Philipp Herrmann durch starke 575 Kegel und Platz 3 in der Qualifikation zunächst das Halbfinale am Sonntag morgen.
Dieses gewann er sicher mit 549:509 Kegel gegen Moritz Gmeiner, wodurch er sein Ziel, das Finale der besten vier U23-Spieler erreichen konnte.

Mit 534 Kegel verpasste er den Bronze-Rang dann knapp und kam auf den 4.Platz. Trotzdem ein gelungener Abschluss einer starken Saison für ihn.
Sieger wurde wie erwartet Juinoren-Nationalspieler Moritz Walz von der SKG 77 Singen mit überragenden 627, 634 und 643 Kegel.



2.Mannschaft des KSC Marlen ist Meister der Bezirksklasse B Mittelbaden !!!


Mit einem 6:2 Sieg (3123:3003 Kegel) im Lokalderby beim SKC Goldscheuer 2 holte sich die 2.Mannschaft des KSC Marlen die Meisterschaft der Bezirksklasse B Mittelbaden und steigt auch in die Bezirksklasse A auf.

Wie mit der Mannschaftsaufstellung erhofft, übernahm Marlen in diesem entscheidenden Spiel sofort die Initiative und ging durch Reiner Biehr (534 Kegel) und Manfred Schultheiß (520 Kegel) mit 2:0 in Führung.
Uwe Herrmann (532 Kegel) erhöhte in den Mittelpaarungen auf 3:0. Hier gelang Goldscheuer der erste Punktgewinn, denn Gunter Blei (512) unterlag denkbar knapp um zwei Kegel.
Mit einem Vorsprung von 100 Kegel dazu konnte Marlen beruhigt in die Schlußpaarungen gehen wo Bernhard Utri und Marco Matt nicht mehr in Gefahr gerieten. Marco Matt erzielte mit 545 Kegel noch die Tagesbestleistung und holte den vierten Punkt. Zusammen mit am Ende 124 Kegel Vorsprung stand es dann 6:2 für Marlen.

Damit ist Marlen 2 mit 24:8 Punkten vor dem letzten Spieltag - an dem Marlen spielfrei ist - nicht mehr einholbar und steht als Meister 2023/2024 fest.

Gratulation an unsere Mannschaft:

Bild?


















Interesse am Kegeln ? Machen SIE mit beim KSC Marlen e.V. ! Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Unverbindlich natürlich. Training Mittwochs 17-20 Uhr in der Kegelsportanlage Sportklause (an der Edwin-Bühler-Halle in Goldscheuer).

ZURÜCK